Besonders für die mit PKW reisenden Touristen bietet sich Ludwigslust an, um von hieraus einige interessante Fahrten in die nähere Umgebung zu unternehmen.
Radfahrer können auf interessanten Touren die Gegend erkunden:

Schwerin

Nur eine halbe Autostunde von Ludwigslust entfernt, liegt die Landeshauptstadt Mecklenburg/Vorpommerns.

Eingebettet in sieben Seen und umgeben von viel Grün, ist Schwerin eine der schönsten Städte des Landes. Theater, Museen sowie gepflegte Gastlichkeiten erwarten Ihren Besuch.


Glaisin
Eine Fahrt durch die sogenannte "Griese Gegend" beeindruckt durch die herbe Schönheit Süd – West – Mecklenburgs. In Glaisin lohnt der Besuch des Forsthofes mit dem Backhaus aus Raseneisenstein, dem für diese Gegend typischen Baumaterial. In der Johannes – Gillhoff – Heimatstube wird die Auswanderung von Bauern und Tagelöhnern nach Amerika dargestellt.


Grabow
Sehenswert ist in Grabow die denkmalgeschützte historische Innenstadt mit ihren vielen Fachwerkhäusern. Auf dem Marktplatz, dem Zentrum der Stadt, befindet sich das im 18. Jahrhundert errichtete Rathaus. Über die interessante Geschichte dieser Stadt kann man sich im Heimatmuseum informieren.

An heißen Sommertagen lädt das am Rande der Stadt gelegene
"Waldbad" zur Abkühlung ein...


Dömitz
Die Festung Dömitz (heute Museum) entstand in den Jahren 1559 bis 1565 und stellt mit ihrem hohen Gemäuer die stärkste Festung Mecklenburgs dar. Erbaut durch den italienischen Festungsbaumeister Bornau, ist sie als Kleinod italienischer Festungsbaukunst bekannt.

Die 1945 zerstörten Dömitzer Brücken haben symbolträchtigen Charakter für die Ost - West Teilung Deutschlands. Durch die Rekonstruktion und Wiedereröffnung der Elbbrücke wurde die Verbindung wieder hergestellt.

Von Dömitz aus empfehlen sich ausgedehnte Wanderungen durch den Naturpark Elbtalaue und entlang der Elbdeiche. Hier erwartet Sie noch eine nahezu unberührte Natur mit einer Vielzahl seltener Tier- und Pflanzenarten.


Neustadt-Glewe

Am Rande des Landschaftsschutzgebietes "Lewitz" befindet sich diese mittelalterliche Stadt und zeigt schon von weitem ihr Wahrzeichen – den Turm der im 13. Jahrhundert als Wehranlage errichteten Burg. Die Burganlage ist alljährlich am zweiten Juni – Wochenende Schauplatz des im historischen Stil veranstalteten "Burgfestes".

Flugplatz Neustadt-Glewe:

Fallschirmsportclub Mecklenburg e.V.

Mecklenburger Motorfliegerclub e.V.

Segelfliegerclub Neustadt-Glewe e.V.

Ikarus Flugdienst GmbH Neustadt-Glewe


Die "Lewitz" ist eine von Menschenhand geschaffene Wiesen- und Teichlandschaft mit einem seltenen Reichtum an Pflanzen- und Tierarten. Über 1000 ha Fischteiche locken mehr als 60 Wasservogelarten an, die in diesem Gebiet brüten. Hinzu kommen die vielen Zugvogelarten, die in der Lewitz zeitweilig ihren Rastplatz wählen. Das 1862 erbaute Gebäude der Wiesenmeisterei ist heute ein beliebter Anlaufpunkt für die Lewitz – Besucher. Es werden dort eine Vielzahl von historischen landwirtschaftlichen Geräten ausgestellt. Ein alter Webstuhl sowie eine alte Töpferei sind zu besichtigen. Führungen durch die Wiesenmeisterei und durch die Lewitz sind möglich (Tel. 038757 / 2800). Eine Reihe von Veranstaltungen, wie das Erntefest , Kartoffelfest oder das Schlachtefest erinnern an das Leben der Menschen vergangener Zeiten.


Jagdschloß Friedrichsmoor von 1790,
unweit von Neustadt - Glewe in einer waldreichen Gegend gelegen.